Einkaufsvorstand geht
Metro baut Vorstand um

Parallel zur Übernahme der deutschen Wal-Mart-Märkte gibt es Veränderungen im Metro-Vorstand. Der Konzern trennt sich von Einkaufsvorstand Stefan Feuerstein und besetzt auch andere Positionen neu.

HB DÜSSELDORF. Metro teilte nach einer Aufsichtsratssitzung am Freitag mit, Nachfolger Feuersteins sei der 45-jährige Frans Muller, der bislang bei Metro als Geschäftsführer für den internationalen Einkauf verantwortlich war. Die Zeitschrift „Manager Magazin“ hatte am Donnerstag berichtet, Metro sei mit Feuersteins Arbeit bei der Tochter Real unzufrieden. Metro teilte mit, der 50-jährige verlasse den Handelskonzern in freundschaftlichem Einvernehmen.

Die defizitäre Tochter Real werde der bisherige Telekom-Manager Andreas Riedel führen. Riedel habe bisher die T-Punkt-Filialen der Telekom geleitet und solle nun bei dem Handelskonzern den Lebensmitteleinzelhandel neu positionieren. Der Vertrag von Konzern-Finanzchef Thomas Unger sei um fünf weitere Jahre verlängert worden.

Im ersten Quartal verbuchte Real in Deutschland einen Umsatzrückgang um 8,7 Prozent auf 2,1 Mrd. Euro, wohl nicht zuletzt als Folge eines Fleischskandals im Jahr 2005. Dabei hatten Real-Mitarbeiter abgelaufenes Fleisch mit neuem Haltbarkeitsdatum versehen. Der operative Verlust weitete sich im Vergleich zum Vorjahresquartal von 5 auf 40 Mill. Euro aus. Metro-Chef Hans-Joachim Körber hatte „erheblichen Handlungsbedarf“ bei Real eingeräumt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%