Einvernehmliche Einigung
Porsche und Börse streiten nicht weiter um Quartalsberichte

Die Porsche Automobil Holding SE, Stuttgart, und die Deutsche Börse legen ihren Rechtsstreit über die Veröffentlichung von Quartalsberichten einvernehmlich bei. Beide Parteien haben vereinbart, das Verfahren übereinstimmend als erledigt zu erklären und die jeweils entstandenen Kosten selbst zu tragen.

HB STUTTGART. Da die Aktie der Porsche Automobil Holding SE in den neu geschaffenen Index Dax International aufgenommen wurde, sähen die Parteien den Grund des Rechtsstreits als entfallen an, hieß es am Freitag in einer Mitteilung aus Stuttgart.

Der Streit zwischen Porsche und der Deutschen Börse schwelte fast sieben Jahre. Seit dem Börsengang 1984 weigert sich der von den Familien Porsche und Piech kontrollierte Autobauer, quartalsweise Geschäftsdaten zu veröffentlichen.

Im September 2001 wurde die Aktie des Stuttgarter Sportwagenherstellers wegen dieser Weigerung von der Börse aus dem Nebenwerteindex MDax gestrichen. Das Unternehmen ist seitdem nur im weniger streng regulierten General Standard gelistet, in dem sich sonst ausschließlich Kleinwerte tummeln.

Porsche hatte im Oktober 2004 beim Hessischen Verwaltungsgerichtshof dagegen geklagt, dass die Frankfurter Wertpapierbörse für die Zulassung zum Prime Standard Quartalsberichte verlangt. Der zuständige Verwaltungsgerichtshof Hessen hatte in seinem Urteil die Revision zum Bundesverwaltungsgericht ausdrücklich zugelassen. Daraufhin war Porsche im vergangenen Jahr in Revision gegangen.

Porsche veröffentlicht weiterhin keine Quartalsberichte, muss jedoch aufgrund neuerer gesetzlicher Vorgaben mittlerweile Zwischenmitteilungen über den Geschäftsverlauf bekanntgeben. An der Notierung der Porsche-Aktien im General Standard ändert sich durch die Beilegung des Rechtsstreits nichts.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%