Einzug in Verwaltungsrat: Weber lockt Weder di Mauro zur UBS

Einzug in Verwaltungsrat
Weber lockt Weder di Mauro zur UBS

Axel Weber baut bereits vor seinem Amtsamtritt bei der UBS den Verwaltungsrat um. Die "Wirtschaftsweise" Beatrice Weder di Mauro zieht ein und gibt ihren Posten im Sachverständigenrat auf.
  • 4

Zürich/FrankfurtAxel Weber ist noch nicht einmal offiziell in den Verwaltungsrat der Großbank UBS eingezogen. Der Ex-Bundesbank-Chef baut das Gremium aber bereits um: Zwei Frauen sollen einziehen, auch eine Ökonomin, die Weber gut kennt.

So soll die Schweizer Ökonomin Beatrice Weder di Mauro im Mai in den Verwaltungsrat der UBS gewählt werden, teilte UBS mit. Die Professorin war 2004 für Weber in den Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung in Deutschland, den sogenannten "fünf Weisen", nachgerückt. Weder di Mauro ist zudem Professorin für Volkswirtschaftslehre an der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz.

Nun will Weder di Mauro wegen ihrer UBS-Benennung aus dem wichtigsten Beratergremium der Bundesregierung ausscheiden. "Es war mir immer wichtig, auch nur den Anschein eines Konfliktes mit meiner Aufgabe im Sachverständigenrat zu vermeiden. Deshalb ziehe ich mich aus dem Rat zurück", erklärte die Ökonomin in einer Presseerklärung ihres Lehrstuhls.

Finanziell wird Weder di Mauro aller Voraussicht nach alles andere als Einbüßen zu erleiden haben. Laut dem Geschäftsbericht der UBS bekam ihr Vorgänger Bruno Gehrig pro  Jahr 525.000 Franken für seine Mitgliedschaft im Verwaltungsrat, also rund 420.000 Euro. 50 Prozent der Summe wird in UBS-Aktien ausbezahlt, die für vier Jahre blockiert sind.

Der Vorsitzende des Sachverständigenrates, Wolfgang Franz, ist von dem Ausscheiden von Weder di Mauro aus dem Gremium überrascht worden: "Sie hat mich am Donnerstagabend darüber informiert, dass sie für eine Wiederberufung nicht zur Verfügung stehen kann", sagte Franz dem Handelsblatt. Weder di Mauro ist im Sachverständigenrat für die Analyse des Finanzmarktes zuständig. Ihre Amtszeit endet am Monatsende.

"Wir bedauern das Ausscheiden von Weder di Mauro sehr - das ist ein Schlag ins Kontor", sagte Franz. Sie sei nicht nur fachlich eine exzellente Unterstützung für den Rat gewesen, sondern habe auch sehr zu einer harmonischen Zusammenarbeit beigetragen, so der Ratsvorsitzende. "Ich kann ihre Entscheidung aber verstehen - solch ein Angebot bekommt man nicht alle Tage", so Franz.

Seite 1:

Weber lockt Weder di Mauro zur UBS

Seite 2:

Weber schlägt mehrere Fliegen mit einer Klappe

Kommentare zu " Einzug in Verwaltungsrat: Weber lockt Weder di Mauro zur UBS"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Mein Bild der UBS wurde bereits früher getrübt.
    Wenn man zufälligerweise (es gab nie eine Geschäftsbeziehung zur UBS) in das Visier der „Mitarbeiter fürs Grobe“ dieser Bank gerät, zeichnet sich diese Institution nicht durch Seriosität aus. In diesem Fall gehörten die Fälschung von Dokumenten, sowie die Androhung körperlicher Gewalt zum Repertoire dieser Bank.
    Ein Überfall erfolgte zeitnah nach der Androhung von Gewalt. Ich fand mich bewßtlos mit aufgeschlitztem Aktenkoffer wieder. Ein Täter konnte hier jedoch nicht ermittelt werden.
    Nachdem man wohl auch bei der UBS den Eindruck gewonnen hat, den Falschen zu bearbeiten, war das Äußerste an Bedauern, welches ich von einem Mitarbeiter der Bank sinngemäß hörte, daß „da wohl etwas außer Kontrolle geraten sei“.
    Das letztinstanzliche Urteil zu diesem Vorgang fällte das OLG Karlsruhe, AZ 8 U 244/04.
    Es melden sich bei mir Zweifel ob in einer solchen Institution mit Vermögenswerten, die ihr von ihren Kunden anvertraut wurden, sorgfältiger umgegangen wird.
    Hat Frau Prof. Weder di Mauro (und auch Axel Weber) es nötig, sich einer Insitution, welche, bezeichnete sie jemand als kriminelle Vereinigung, ich dieser Aussage nicht widersprechen würde, für ein paar Stutz (oder Fränkli) zu verkaufen? Ich glaube nicht, aber es kommt wohl auf die Summe an.

    Bertram Schröder

  • mal zur Güte: Wirtschaftswaisen.

    ich mag ja Fachleute.

  • Test

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%