Elektronik
Michael Vohrer neuer Chef von Rohde & Schwarz

Der Elektronikkonzern Rohde & Schwarz hat einen neuen Chef. Nach 35-jähriger Tätigkeit als Geschäftsführer, davon zehn Jahre als Vorsitzender, ist Friedrich Schwarz (65) zum 31. Dezember 2005 aus dem operativen Geschäft der Rohde & Schwarz Gmbh & Co. KG ausgeschieden.

dpa MüNCHEN. Der Elektronikkonzern Rohde & Schwarz hat einen neuen Chef. Nach 35-jähriger Tätigkeit als Geschäftsführer, davon zehn Jahre als Vorsitzender, ist Friedrich Schwarz (65) zum 31. Dezember 2005 aus dem operativen Geschäft der Rohde & Schwarz Gmbh & Co. KG ausgeschieden.

Seine Nachfolge habe zum Jahresbeginn Michael Vohrer (58) angetreten, teilte das Unternehmen mit. Das Familienunternehmen bietet unter anderem Lösungen für die Bereiche Messtechnik, Rundfunk und Funküberwachung und ist in 70 Ländern vertreten. Vohrer ist bereits seit 30 Jahren in dem Unternehmen tätig und gehört seit 2003 der Geschäftsführung an. Vor seiner Berufung zum neuen Geschäftsführungsvorsitzenden leitete er den Geschäftsbereich Messtechnik. Im vergangenen Geschäftsjahr 2004/05 (30. Juni) verbuchte der Konzern einen Umsatz von gut 1,1 Mrd. Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%