Eli Harari
Der kleine Intel

Eli Harari hat den Speicherkarten-Riesen Sandisk geschaffen. Nun fürchtet er um sein Lebenswerk. Samsung will seinen Konzern übernehmen.

MÜNCHEN. Es ist Sommer 1988: Wer etwas auf sich hält, der ersetzt seinen Walkman durch einen modernen, tragbaren CD-Spieler. Die heutigen iPod-Geräte sind noch Lichtjahre entfernt.

Aber ein erfahrener Physiker in Kalifornien ist fest davon überzeugt, dass der Unterhaltungselektronik durch neue, kompakte Speichermedien eine Revolution bevorsteht. Der Visionär heißt Eli Harari und gründet sein Unternehmen Sundisk.

Inzwischen ist längst klar: Harari hatte recht. Nicht nur die CDs sind von gestern, die moderne Elektronik hat auch den traditionellen Film verdrängt. Heute bestimmen Digitalkameras den Markt. Sie speichern die Fotos auf kleinen Karten, wie sie Harari anbietet, der sein Unternehmen zum Börsengang 1995 in Sandisk umbenennt, weil der Computerhersteller Sun Microsystems sich über die Namensgleicheit beschwert.

Genau 20 Jahre nach der Firmengründung wird der Erfolg dem umtriebigen Erfinder, der die berühmte CF-Karte erfand, mit Toshiba und Matsushita die SD-Karte auf den Markt brachte, und mehr als 100 Patente hält, jetzt zum Verhängnis: Der südkoreanische Elektronikkonzern Samsung will sein Unternehmen für knapp sechs Milliarden Dollar kaufen – gegen dessen Willen. „Das Angebot wird dem Potenzial nicht gerecht, das Sandisk langfristig besitzt“, kanzelt Harari die Offerte in einem Brief ab. Es sieht so aus, als würde sich eine Übernahmeschlacht entwickeln. Denn auch andere Größen der IT-Industrie haben Interesse an der Nummer eins bei Speicherchips für Fotoapparate weltweit und der Nummer zwei bei MP3-Musikspielern hinter Apple in den USA.

Seite 1:

Der kleine Intel

Seite 2:

Seite 3:

Seite 4:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%