Elite-Uni
Harvard soll erstmals von Frau geleitet werden

Die US-Eliteuniversität Harvard soll erstmals in ihrer 371-jährigen Geschichte von einer Frau geleitet werden. Wie mehrere Zeitungen unter Berufung auf nicht näher genannte Kreise berichteten, wird die Historikerin Drew Gilpin Faust am Sonntag zur 28. Präsidentin der ältesten höheren Lehranstalt in den Vereinigten Staaten ernannt.

HB BOSTON. Die 59-Jährige folgt Lawrence Summers nach. Der ehemalige US-Finanzminister musste zurücktreten, nachdem einige seiner Äußerungen über Frauen von vielen Fakultätsmitgliedern als frauenfeindlich kritisiert worden waren.

Der Posten an Harvards Spitze ist einer der angesehensten und einflussreichsten in der akademischen Welt. Faust gilt als Überraschungskandidatin. Bislang hat sie noch nie eine Universität geleitet. Sie gilt zudem als eher zurückhaltende, klassische Akademikerin. Andere Eliteuniversitäten zogen es zuletzt vor, auf Managementerfahrung und unternehmerähnlichen Führungsstil zu setzen.

Die US-Bürgerkriegs-Expertin Faust würde einer Institution mit 25 000 Angestellten und einem Budget von drei Milliarden Dollar voranstehen. Eine ihrer wichtigsten Aufgaben wird es sein, die wichtigsten Lehrplanumgestaltung in Harvard seit 30 Jahren durchzusetzen. Außerdem will die Universität mehrere Milliarden Dollar in den Ausbau der naturwissenschaftlichen Fakultäten investieren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%