Ende eines Duos
EADS-Chefs Camus und Hertrich geben sich cool

Rainer Hertrich und Philippe Camus lassen sich bei ihrem letzten großen Auftritt als Doppelspitze des europäischen Luftfahrt- und Rüstungskonzerns EADS nichts anmerken. Voller Stolz präsentieren sie im noblen Münchener Sheraton-Hotel das beste Jahr in der Geschichte des Unternehmens.

MÜNCHEN. Es ist vor allem auch ihre Geschichte. Der Lagardère-Manager Camus und der Daimler-Mann Hertrich kannten sich vor fünf Jahren kaum. Praktisch ohne Vorbereitung sollten sie nach der Fusion aus dem Flickenteppich Aerospatiale-Matra, Dasa und Casa einen schlagkräftigen Konzern formen. Trotz aller Unterschiede fanden die beiden eine gemeinsame Sprache. Dass sie ihre Arbeit vor allem wegen des ehrgeizigen Airbus-Chefs Noël Forgeard, der einen gigantischen Machtkampf anzettelte und gewann, nicht fortführen dürfen, trifft beide hart. Denn nach Überwindung der Anfangsprobleme ist eigentlich erst jetzt die Zeit der Ernte angebrochen. So verpackt vor allem Camus seine Verbitterung in subtile Aussagen. „Wir wünschen, dass unsere Nachfolger dasselbe Niveau der Partnerschaft erreichen wie wir. Sie ist der Schlüssel zum Erfolg.“

Schwer vorstellbar, dass das tatsächlich gelingt, wollte Forgeard doch alleiniger Chef werden und muss künftig mit dem zackigen Verteidigungschef Tom Enders auskommen. Sprengstoff bietet bereits die ungeklärte Frage, wer an ihrer Stelle Chef bei Airbus und wer Chef der Rüstungssparte wird.

Camus, 56, und Hertrich, 55, können sich die Sache nun aus der Ferne ansehen. Der Franzose kehrt in den Konzern des Großaktionärs Lagardère zurück. Hertrich hält sich noch bedeckt. „Es gibt mehrere Optionen“, sagte er nur. Eine Rückkehr ins Daimler-Chrysler-Reich ist nicht ganz ausgeschlossen – vielleicht als EADS-Chairman.

Martin-Werner Buchenau
Martin-W. Buchenau
Handelsblatt / Korrespondent
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%