Erhebung
Geänderte Ladenöffnungszeiten – die ersten vier Wochen

Drei Viertel der Bundesbürger - genau 76 Prozent - begrüßt die Aufhebung der Ladenschlusszeiten. dabei äußern jüngere Verbraucher weit mehr Zustimmung als Verbraucher der Altersgruppe über Fünfzig. Das zeigt eine repräsentative Studie unter 1 000 Bundesbürgern durch die Aachener Marktforschung Dialego.

Die Marktforscher treffen jedoch auch auf Bürger, die die neue Regelung ablehnen. Ganz vorne in der Kritik steht, dass verlängerte Öffnungszeiten wirtschaftlich nichts bringen (69 Prozent) und noch mehr Menschen nachts arbeiten müssen (65 Prozent). Dennoch können sich sieben Prozent der Gegner vorstellen, die verlängerten Öffnungszeiten selbst zu nutzen. Von den Befürwortern wollen 86 Prozent die neuen Öffnungszeiten wahrnehmen.

Die Verbraucher wollen die Abendstunden insbesondere für den Einkauf von Artikeln des täglichen Bedarfs nutzen. Allem voran für Nahrungsmittel (87 Prozent), gefolgt von Drogerieartikeln (57 Prozent) sowie Textilien und Schuhe (56 Prozent). Gerade Frauen äußern, während der abendlichen Einkaufszeiten Textilien und Schuhen zu kaufen (Frauen: 62 Prozent / Männer: 50 Prozent). Die komplette Studie erhalten Sie bei:

www.dialego.de

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%