Europäische Kommission
Die Klagen gegen Hersteller von Produkten nehmen zu

Die Europäische Kommission veröffentlicht ihren dritten Report über die Anwendung der Produkthaftungsrichtlinie. In dem Bericht heißt es, dass die Richtlinie insgesamt in einer zufrieden stellenden Art und Weise arbeite. Dennoch steigen die Produkthaftungsprozesse.

Die Richtlinie bestimmt die Haftung von Herstellern bei fehlerhaften Produkten in der Europäischen Union. Der Report bezieht sich unter anderem auf eine Untersuchung der Sozietät Lovells, die die praktische Ausführung von Produkthaftungssystemen in der EU analysierte. Die Untersuchung war die bisher umfangreichste ihrer Art und enthielt eine Befragung von hunderten von Herstellern, Versicherern, Vertretern von Verbraucherverbänden, Aufsichtsbehörden, Anwälten und Wissenschaftlern.

Wie Lovells Partnerin Ina Brock zum Report der Kommission erklärt, ist der Bericht der Kommission ist eine gute Nachricht für die Hersteller von Produkten. Großartige Neuerungen der Rechtslage seien in den nächsten Jahren nicht zu erwarten. Es gebe allerdings eine klare Veränderung der Klagekultur, auf die auch die Kommission hinwies. So nämen die Kagen gegen Hersteller von Produkten in ganz Europa und besonders in Deutschland deutlich zu. Unternehmen und Versicherungen müssten sich darauf einstellen, künftig häufiger Produkthaftungsprozesse zu führen.

www.lovells.com

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%