Thomas Middelhoff sollte eigentlich Ende November auf freien Fuß kommen. Doch die Staatsanwaltschaft Bochum hat dagegen jetzt Beschwerde eingelegt. Jetzt ist die Zukunft des einstigen Top-Managers wieder offen

Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Erstaunlich, man sollte meinen die Gerichte und Staatsanwälte hätten wirklich besseres zu tun in NRW! Bandenkriminalität, Asylbetrug, Abschiebung, Sexualdelikte, Messerstechereien, Mord und Totschlag um nur einige Stichworte zu nennen...das sieht schon ein wenig nach Privatfehde aus!

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%