Ex-BayernLB-Chef
Gribkowskys Weinsammlung unter dem Hammer

892 Flaschen Wein als Komplettangebot: Hinter dieser Offerte verbirgt sich die beschlagnahmte Weinsammlung des früheren BayernLB-Vorstands Gerhard Gribkowsky. Am Mittwoch kam sie endgültig unter den Hammer.
  • 0

MünchenDie beschlagnahmte Weinsammlung des früheren BayernLB-Vorstands Gerhard Gribkowsky kommt endgültig unter den Hammer. Am Mittwoch startete eine amtliche Auktion auf der Seite Justiz-Auktion.de, bei der die 892 Flaschen Wein als Komplettangebot im Auftrag einer Münchner Gerichtsvollzieherin versteigert werden sollen. Das Startgebot liegt bei 18 900 Euro - die erlesene Kollektion muss ein möglicher Käufer allerdings selbst abholen. Den Wert schätzt die Behörde laut Liste auf fast 38 000 Euro.

Die Erlöse sollen auch der BayernLB zugute kommen. Der Bank war dem Gericht zufolge durch die Geschäfte Gribkowskys rund um den Formel-1-Verkauf ein Schaden von 30 Millionen Euro entstanden, den der zu achteinhalb Jahren Haft verurteilte Banker wieder gut machen muss.

Etliche Millionen hat Gribkowsky bereits überwiesen. Der Ex-Vorstand war verurteilt worden, weil er beim Formel-1-Verkauf 44 Millionen Dollar Bestechungsgeld von Bernie Ecclestone kassiert und nicht versteuert hat.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Ex-BayernLB-Chef : Gribkowskys Weinsammlung unter dem Hammer"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%