Ex-Carrefour-Chef Bernard lässt Middelhoff hängen
Karstadt kassiert Absage aus Paris

Bei der Suche nach einem Nachfolger für den zurückgetretenen Karstadt-Quelle-Chef Christoph Achenbach hat Aufsichtsratschef Thomas Middelhoff eine Niederlage einstecken müssen.

HB DÜSSELDORF. Sein Wunschkandidat für das Spitzenamt in Essen, der frühere Carrefour-Chef Daniel Bernard, erteilte ihm gestern offiziell eine Absage. Karstadt-Quelle habe bei Bernard angefragt, bestätigte ein Sprecher des Franzosen in Paris eine entsprechende Meldung des Handelsblatts. Der 59-Jährige habe sich aber dagegen entschieden, in Essen das Steuer zu übernehmen. Nach Informationen der französischen Handelsblatt-Partnerzeitung „La Tribune“ will Bernard lieber als China-Berater arbeiten. Middelhoff kommt die Absage des erstklassigen Handelsexperten ungelegen: Die Neubesetzung der Konzernspitze werten Insider als Bewährungsprobe für den Aufsichtsratschef.

Der Franzose gehörte zu den vier Kandidaten, die der Aufsichtsratschef von Karstadt-Quelle, Thomas Middelhoff, als Nachfolger für Ex-Konzernchef Christoph Achenbach favorisiert.

Der 59-Jährige hätte für einen Wechsel sofort zur Verfügung gestanden, denn Anfang Februar hatte der langjährige Carrefour-Chef sein Spitzenamt beim weltweit zweitgrößten Einzelhändler in Paris an José Luis Duran abgeben müssen.

Schon vor einer Woche hatte Middelhoff angedeutet, von den vier Topkandidaten auf seiner Liste stamme einer aus dem Ausland. „Der Neue muss kein Deutscher sein, aber deutschsprachig“, erklärte er dem „Spiegel“. Diese Eigenschaft erfüllt Bernard ohne weiteres: Der ehemalige Frankreich-Statthalter des Metro-Konzerns spricht gut Deutsch.

Auch im Einzelhandel selbst galt er als erste Wahl. Die Branche feierte den Supermarktexperten nicht nur lange Zeit als „den Handelsmanager der 90-er Jahre“. Als einziger Franzose im Verwaltungsrat der damaligen Metro International AG war er sogar von Metro-Lenker Erwin Conradi als dessen möglicher Nachfolger ins Gespräch gebracht worden – bis er 1992 den Konzern in Richtung Carrefour verließ.

Seite 1:

Karstadt kassiert Absage aus Paris

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%