Management
Ex-Fiat-Chef wechselt zu Autohändlergruppe Frey

Klaus Fricke, 51, bislang Vorstandsvorsitzender von Fiat Deutschland, bleibt der Autobranche erhalten. Zum 1.März wechselt der Manager nach Informationen des Handelsblatts zum Emil-Frey-Konzern, einer der größten Autohändlergruppen Europas.

DÜSSELDORF. Fricke wird deutscher Statthalter der Frey-Gruppe und übernimmt den Chefposten in Stuttgart. In der Bundesrepublik kommt das Unternehmen mit 2500 Mitarbeitern auf einen Jahresumsatz von 1,6 Mrd.Euro. Die Frey-Gruppe ist Deutschlands größter Toyota-Händler, stark bei der Marke Ford und gleichzeitig Hyundai-Importeur.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%