Ex-Lyonnais-Chef geht
Ferrero kehrt Credit Agricole Rücken zu

Die Übernahme des französischen Bankkonzerns Credit Lyonnais durch Credit Agricole ist nur wenige Monate her, da verlässt der ehemalige Chef des Fusionspartners schon den neuen französischen Bankkonzern.

HB PARIS. Ex-Lyonnais-Chef Dominique Ferrero werde seine Ämter aufgeben, teilte Agricole am Montag nach einer außerordentlichen Verwaltungsratssitzung mit. Nachfolger Ferreros als Chef der Investmentbank Agricole Indosuez werde Edouard Esparbes. Außerdem kündigte Credit Agricole den Rücktritt von Marc Antoine Autheman an, der zuletzt das internationale Privatkundengeschäft leitete. George Pauget wurde zum Chef von Lyonnais nominiert.

Credit Agricole hatte im Sommer den Konkurrenten Lyonnais für 19,5 Mrd. € gekauft, nachdem das Institut sich im Übernahmewettlauf gegen BNP Paribas durchgesetzt hatte. Für Ferrero, der sich in der Vergangenheit kritisch zu Agricole-Chef Jean Laurent geäußert hatte, einen geeigneten Posten im neuen Konzern zu finden, galt als eines der Haupthindernisse bei der Fusion. Ferrero wurde nach dem Aufkauf von Lyonnais schließlich auch erster Stellvertreter von Laurent.

Vor drei Monaten hatte Agricole bereits den ehemaligen Lyonnais-Verwaltungsratsvorsitzenden Jean Peyrelevade entlassen. Peyrelevade war das Ziel von Untersuchungen in den USA im Zusammenhang mit dem Kauf von Unternehmensteilen des zusammengebrochenen US-Versicherers Executive Life durch Lyonnais im Jahr 1991.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%