Ex-Post-Chef
Zumwinkel soll im Arcandor-Aufsichtsrat bleiben

Der unter dem Verdacht der Steuerhinterziehung zurückgetretene Deutsche-Post-Chef Klaus Zumwinkel soll für weitere fünf Jahre im Aufsichtsrat den Handelskonzerns Arcandor kontrollieren.

HB DÜSSELDORF. Zumwinkel werde auf der Hauptversammlung im April erneut für das Amt kandidieren, sagte ein Arcandor-Sprecher am Mittwoch. Zumwinkel gehört dem Gremium bereits seit 2003 an. In der Einladung wird er als Unternehmensberater bezeichnet.

Nach dem Bekanntwerden der Steuer-Ermittlungen war Zumwinkel unter massiven Druck der Politik als Post-Chef zurückgetreten. Zudem hatte er seine Posten als Aufsichtsratschef der Postbank und der Deutschen Telekom aufgegeben. Aus dem Kontrollgremium der Deutschen Lufthansa und dem Verwaltungsrat von Morgan Stanley scheidet er ebenfalls aus.

Die Aktionäre von Arcandor kommen am 23. April in Essen zur Hauptversammlung zusammen. Die Versammlung ist an die Vorschläge des Aufsichtsrats nicht gebunden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%