Ex-Unternehmens-Chef neuer Mann an BA-Spitze: Porträt: Frank-Jürgen Weise

Ex-Unternehmens-Chef neuer Mann an BA-Spitze
Porträt: Frank-Jürgen Weise

Noch am Donnerstag gab er sich zurückhaltend. Er sei auch mit einer Rolle als zweiter Mann in der Bundesagentur für Arbeit (BA) einverstanden, versicherte Frank-Jürgen Weise bescheiden. Nun muss sich der bisherige Interims-Chef der BA wohl doch mit dem Gedanken an eine Rolle als Nummer eins vertraut machen.

HB NÜRNBERG. Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) habe grünes Licht für die Ernennung von Weise als neuem Bundesagentur-Vorstandschef gegeben, verlautete am Donnerstagabend aus Verwaltungsratskreisen.

Mit Weise, der verheiratet ist und zwei erwachsene Kinder hat, würde im Unterschied zu Ex-BA-Chef Florian Gerster ein um Konsens bemühter, beinahe väterlicher Manager an die BA-Spitze rücken. Immer wieder hatte er in öffentlichen Auftritten nach dem Ausscheiden Gersters seinen kooperativen Führungsstil betont. Auch bei BA- Mitarbeitern hat er inzwischen inzwischen viel Sympathie.

Auch an seiner fachlichen Qualikation für das schwierige Amt an der BA-Spitze zweifelt kaum einer. Weise bringt vor allem jene Wirtschaftserfahrung mit, die Wirtschaftsminister Wolfgang Clement (SPD) wiederholt von dem neuen Mann an der BA-Spitze gefordert hatte.

Der am 8. Oktober 1951 in Radebeul bei Dresden geborene Weise absolvierte nach der Schulzeit eine Offiziersausbildung und ein Betriebswirtschafts-Studium bei der Bundeswehr. Danach führte ihn sein Weg von der Frankfurter Firma VDO Adolf Schindling über das Braunschweiger Hüttenwerk, das er zeitweise leitete, bis zum Automobilzulieferer FAG.

1997 gründete er gemeinsam mit anderen die Firma Micro-Logistics, die Waren- und Informationsflüsse in Firmen optimierte. Im Mai 2002 berief ihn Gerster in seinen Vorstand.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%