Filmtheater
Die Kinowirtschaft meldet deutliches Plus bei Umsatz und Besuchern

Der Verband der Filmverleiher (VdF) meldet einen positiven Abschluss für die Kinowirtschaft im Jahr 2006. Die Wochenendergebnisse bei Besuchern und Umsatz bis zur 49. Kalenderwoche 2006 liegen bei rund 10 Prozent Plus im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

Der Verband der Filmverleiher (VdF) meldet einen positiven Abschluss für die Kinowirtschaft im Jahr 2006. Die Wochenendergebnisse bei Besuchern und Umsatz bis zur 49. Kalenderwoche 2006 liegen bei rund 10 Prozent Plus im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Allein in den vergangenen Wochenenden seien 85 377 716 Besucher in die Filmtheater geströmt - das entspräche einem Umsatz von 540 164 665 Euro und einem Plus von 49 Millionen Euro gegenüber 2005 (Quelle: VdF, Erhebung der Wochenendergebnisse von Donnerstag bis Sonntag für Besucher und Umsatz, KW 1 - KW 49, 2006). "Das Jahr 2006 hatte starke Filme, die Millionen von Besuchern ins Kino lockten", resümiert Johannes Klingsporn, Geschäftsführer des Verbandes der Filmverleiher.

Insgesamt geht die Branche davon aus, dass das Kino im Vergleich zum Vorjahr ein Besucher- und Umsatzplus von fünf bis zehn Prozent erzielt. Deutsche Filme hätten wesentlich dazu beigetragen, in 2006 wieder mit einem Plus abzuschließen. Allein im ersten Halbjahr habe der deutsche Film einen Marktanteil von 19,9 Prozent (12,8 Millionen Besucher) und damit den höchsten Halbjahresstand seit 1997 erreicht. Zudem trieben neue Konzepte und Techniken die Kinowirtschaft voran: In einigen Kinos liefen digitale sowie 3D-Testvorführungen, und das Fraunhofer-Institut HHI arbeite an einer Projektion, die Stadion-Feeling in halbrunden oder sogar runden Kinosälen ermögliche.

www.vdfkino.de

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%