Flugzeugbau
EADS-Kommunikationschef geht

dpa MüNCHEN. Christof Ehrhart (40) leitet künftig die Konzernkommunikation des europäischen Rüstungs- und Flugzeugbaukonzerns EADS. Der bisherige Leiter Christian Poppe (54) gebe seine derzeitige Position auf eigenen Wunsch und aus gesundheitlichen Gründen zum Jahresende auf.

Das teilte die Airbus-Muttergesellschaft in München mit. Poppe werde dem Unternehmen aber weiterhin beratend zur Verfügung stehen. Ehrhart werde in seiner neuen Position für die konzernweite interne und externe Kommunikation verantwortlich sein und direkt an die beiden Co-Chefs Tom Enders und Louis Gallois berichten, hieß es.

Seit 2004 ist der Saarländer Leiter des Fachbereichs Unternehmenskommunikation der Berliner Schering AG. Bis 2003 leitete er die Unternehmenskommunikation von JT International Germany. Zuvor war er für die Öffentlichkeitsarbeit verschiedener operativer Mediengeschäfte der Bertelsmann-Gruppe verantwortlich. Der promovierte Politikwissenschaftler habe als Journalist gearbeitet, bevor er zur Bertelsmann AG ging, hieß es.

Poppe hat die EADS-Konzernkommunikation seit der Gründung im Jahr 2000 geleitet. Von 1995 bis 2000 war er in gleicher Funktion für das EADS-Vorgängerunternehmen Daimler-Chrysler Aerospace AG tätig, in das er 1989 als Leiter Presse und Information eingetreten war. Im Rahmen seiner Tätigkeit sei es dem überzeugten Europäer Poppe gelungen, „den schwierigen Namen EADS weltweit bekannt zu machen“.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%