Management
Förderung von Genossenschaften

Die Europäische Kommission hat am 26. 2. 2004 eine Mitteilung über die ...

Die Europäische Kommission hat am 26. 2. 2004 eine Mitteilung über die Förderung der Genossenschaften in Europa angenommen. Nur wenige Monate zuvor hatten sich die Mitgliedstaaten über die Annahme einer Verordnung geeinigt, die die Gründung Europäischer Genossenschaften ermöglicht. Viele Genossenschaften sind in wettbewerbsintensiven Branchen tätig und haben erhebliche Marktanteile in Wirtschaftszweigen erzielt, in denen andere Unternehmensformen sehr stark vertreten sind, etwa im Bank- und Versicherungswesen, im Lebensmitteleinzelhandel, im Apothekenwesen und in der Landwirtschaft. Im Gesundheitswesen, im Bereich unternehmensbezogene Dienstleistungen, im Bildungssektor und im Wohnungswesen verzeichnen sie - so die Kommission - ein starkes Wachstum. Zudem böten Genossenschaften aufgrund ihrer Struktur eine ideale Möglichkeit, unternehmerische Werte und soziale Ziele zum gegenseitigen Nutzen in Einklang zu bringen. In der Mitteilung werden Maßnahmen vorgestellt, die eine stärkere Verbreitung der genossenschaftlichen Unternehmensform in ganz Europa fördern sollen. Sie zielen auf eine erhöhte Außenwirkung, die weitere Verbesserung des einzelstaatlichen Genossenschaftsrechts und einen verstärkten Beitrag der Genossenschaften zur Gemeinschaftspolitik ab. Die Mitteilung ist abrufbar unter http://europa.eu.int/comm/enterprise/entrepreneurship/coop/social-cmaf_agenda/social-cmaf-cooperatives.htm

Quelle: DER BETRIEB, 03.03.2004

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%