Forbes-Liste
355 Milliardäre weniger als vor einem Jahr

Ein wenig Schadenfreude gehört für uns Normalsterbliche schon dazu: Laut der Forbes-Liste gibt es in diesem Jahr 355 weniger Milliardäre als noch vor einem Jahr. Das gesamte Vermögen aller Milliardäre hat sich beinahe halbiert. Nach den Gründen, warum man bald mit dem Klingelbeuten herumgehen muss, braucht man nicht lange zu suchen.

HB NEW YORK. Die Rezession hat binnen eines Jahres 355 der reichsten Menschen der Welt zu Ex-Milliardären degradiert. Das gesamte Vermögen aller Milliardäre schmolz auf 2,4 von 4,4 Billionen Dollar, wie aus der neuen „Forbes“-Liste der reichsten Menschen hervorgeht. US-Star-Investor Warren Buffett ist war nach wie vor Mitglied im Club, sein Vermögen schmolz aber um 25 Mrd. auf 37 Mrd. Dollar. Zudem musste er die Krone des reichsten Menschen der Welt wieder an Microsoft-Gründer Bill Gates zurückgeben.

Erstmals seit 2003 ging der Liste zufolge die Zahl der Milliardäre insgesamt wieder zurück: Während sich vor einem Jahr noch 1125 Wohlhabende mit dem Titel eines Dollar-Milliardärs schmücken konnten, sind es heute nur noch 793. Besonders hart traf es die Reichen in Russland, Indien und der Türkei. 18 weitere Mitglieder der Vorjahresliste leben mittlerweile nicht mehr - darunter der deutsche Unternehmer Adolf Merckle.

Reichster Mensch der Welt ist „Forbes“ zufolge Microsoft-Gründer Gates, obwohl dessen Vermögen innerhalb eines Jahres auf 40 von 58 Mrd. Dollar geschrumpft ist. Dabei überholte Gates neben Buffett, dessen Vermögen im vergangenen Jahr noch 62 Mrd. Dollar umfasste, auch den mexikanischen Telekom-Tycoon Carlos Slim, der über 35 Mrd. Dollar verfügte. Allein die drei reichsten Menschen der Welt büßten damit innerhalb eines Jahres zusammen 68 Mrd. Dollar ein.

Als Stadt mit den meisten Milliardären überholte New York Moskau: 55 wohnen in der US-Finanzmetropole, während die Zahl aller Milliardäre in Russland auf 32 von zuvor 87 schrumpfte. Von den türkischen Milliardären mussten sich vor allem wegen der Talfahrt der Landeswährung Lira ebenfalls fast zwei Drittel aus der Liste verabschieden, nur 13 blieben übrig. Die Zahl der indischen Milliardäre nahm um mehr als die Hälfte auf 24 ab. Vor einem Jahr waren unter den zehn reichsten Menschen der Erde noch vier Inder - nun sind es nur noch zwei.

Von den 20 reichsten Menschen der Welt mussten 19 Einbußen hinnehmen - einzige Ausnahme war der New Yorker Bürgermeister Michael Bloomberg dank einer Neubewertung seiner Medienfirma Bloomberg. Zu den prominentesten Abgängen aus der Liste der Milliardäre zählen der ehemalige Chef des taumelnden US-Versicherers AIG, Maurice „Hank“ Greenberg, der ehemalige Disney-Chef Michael Eisner und der US-Investor Christopher Flowers, um dessen Beteiligung an der angeschlagenen Immobilienbank Hypo Real Estate sich derzeit die Bundesregierung streitet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%