Fred Apostel
Der Hartnäckige

Oberstaatsanwalt Fred Apostel kann so schnell nichts erschüttern. Er hat in Parteispendenaffären und Dopingskandalen ermittelt – jetzt geht er in der Telekom-Spitzelaffäre vor.

DÜSSELDORF. Mikrofonstative recken sich ihm entgegen, Kameraleute, Fotografen und Journalisten hocken und stehen im Halbkreis und lauschen gebannt einem Mann. Fred Apostel ist der Star an diesem Tag. Der Mann mit dem grauen Walrossbart steht konzentriert im lichtdurchfluteten Foyer der Bonner Konzernzentrale der Deutschen Telekom und spricht mit ruhiger, sympathischer Stimme.

Oberstaatsanwalt Fred Apostel hat Nachrichten, die die ganze Republik interessieren: Er hat die Ermittlungen in der Spitzelaffäre der Telekom aufgenommen. Es geht darum, dass der Konzern Telefonkontakte wohl vor allem von Aufsichtsräten und Journalisten aufgezeichnet hat. Strafverfolger haben die Zentrale des Bonner Unternehmens, dessen Mobilfunktochter T-Mobile und die Räume einer Berliner Firma durchsucht, sagt Apostel. Er bestätigt: Auch Ex-Telekom-Chef Kai-Uwe Ricke und der frühere Aufsichtsratschef Klaus Zumwinkel „sind Gegenstand der Ermittlungen“.

Trotz des großen Wirbels in der Telekom-Zentrale bleibt Apostel ruhig, er redet leise mit der Stimme eines gelassenen, älteren Herrn, den so schnell nichts mehr erschüttern kann. Er hat schon viel erlebt: „Ich hatte schon größere und vor allem aufregendere Fälle“, sagt er dem Handelsblatt. Er erinnert sich an spektakuläre Aktionen, wo er nachts mit der Spezialeinheit GSG 9 einrückte und Unterlagen sicherstellte. Der 59-Jährige mit dem lichten Haar hat schon in Parteispendenaffären, Schmiergeldskandalen und auch beim grauenvollen Mord an dem 20-jährigen Häftling in Siegburg ermittelt.

Der Oberstaatsanwalt macht auch jetzt kein großes Aufhebens um seine Person. Er mache die Arbeit schließlich nicht alleine, betont Apostel. Er sei ja nur derjenige, „der die Mitarbeiter führt“, und verweist auf das „gute Team, das mich unterstützt“. Fünf Staatsanwälte, 50 Polizeibeamte sowie Mitarbeiter des Bundeskriminalamtes (BKA) stehen ihm nach eigenen Angaben zur Seite.

Seite 1:

Der Hartnäckige

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%