Führungsriege
Stühlerücken bei Evonik

Der vom Wirtschaftsaufschwung schwer gebeutelte Essener Mischkonzern Evonik hat eine vakante Führungsposition intern neu besetzt. Der Aufsichtsrat der Chemie-Tochter Evonik Degussa hat Thomas Wessel zum neuen Arbeitsdirektor ernannt. Der Konzern steht vor weiteren schwerwiegenden Strategieentscheidungen.

DÜSSELDORF. Thomas Wessel wird neuer Arbeitsdirektor der Evonik-Tochter Degussa. Er beerbt damit Ralf Blauth, bislang Arbeitsdirektor bei Evonik Degussa, der zuletzt als Arbeitsdirektor in den Vorstand der Konzernmutter Evonik Industries aufgestiegen war und dort Ulrich Weber abgelöst hatte. Der 59-jährige war zum 1. Juli als Personalvorstand zur Deutschen Bahn gewechselt.

Das Stühlerücken findet in einer für Evonik turbulenten Zeit statt. Im Sommer hatte der Konzernvorstand unter Führung von Klaus Engel die Investmentbank JP Morgan beauftragt, das Konzernportfolio zu überprüfen. Wenn Evonik sich auf das Chemiegeschäft fokussiert und die relativ kleinen Sparten Strom und Immobilien verkauft, wächst nach Einschätzungen von Investoren und Analysten die Kapitalmarktfähigkeit des Mischkonzerns, der ursprünglich bereits Anfang 2008 an die Börse gehen sollte. Doch der schwere Einbruch an den internationalen Kapitalmärkten durchkreuzte das Vorhaben.

Nun übernimmt Wessel, der seit 30 Jahren im Unternehmen arbeitet, die Verantwortung für 31 000 der insgesamt knapp 40 000 Mitarbeiter im Gesamtkonzern. Degussa erwirtschaftete im vergangenen Jahr mit 11,5 Milliarden Euro Umsatz drei Viertel der Erlöse des Gesamtkonzerns. In diesem Jahr schlägt die Rezession voll durch.

Wessel ist seit September 2006 Chef der RAG Bildung, die mit mehr als 1 200 Mitarbeitern zu den führenden Aus- und Weiterbildungsunternehmen in Deutschland zählt. Zuvor leitete der heute 46-Jährige den Zentralbereich "Personal Konzern" der früheren RAG AG (Ex-Ruhrkohle).

"Thomas Wessel hat sich bei der Integration der Degussa in den Gesamtkonzern große Verdienste erworben", sagte Konzernchef Engel gestern. Evonik war im Jahr 2006 von dem Bergbaukonzern RAG abgespalten worden.

Markus Hennes
Markus Hennes
Handelsblatt / Teamleiter Sport
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%