Führungswechsel
Neuer Chef bei Lloyd’s of London

Nach langer Suche hat der britische Versicherungsmarkt Lloyd’s of London einen neuen Chef gefunden. Ende April wird der frühere Vorstand der Energiebörse International Petroleum Exchange, Richard Ward, an der Spitze des weltweit fünftgrößten Rückversicherers eintreten.

fs LONDON. Der 49-Jährige ist Nachfolger von Nick Prettejohn, der schon im vergangenen Jahr zum Versicherungskonzern Prudential gewechselt war. Ward eile der Ruf voraus, einen „Konsens mit vielen Marktteilnehmern, die unterschiedliche Interessen haben, herbeiführen zu können“, sagte am Dienstag Lloyd’s-Chairman Lord Peter Levene. Diese Integrationsfähigkeit wird der neue Chef auch benötigen. Der Versicherungsmarkt befindet sich wieder in einer Reformphase. Ward muss die vor einigen Jahren eingeführte Franchise-Struktur modernisieren. Er muss die internen Prozesse modernisieren. So besitzen die Marktteilnehmer nicht einmal ein einheitliches IT-System.

Anders als vor vier Jahren, als der Markt nach Verlusten in Milliardenhöhe und Konkurrenz von billigen Anbietern auf den Bermudas in seiner Existenz bedroht war, ist die Aufgabe diesmal jedoch weniger schwierig. Lloyd’s trotzte im vergangenen Jahr auch der bislang schwersten Hurrikan-Saison in den USA und wird das vergangene Jahr voraussichtlich mit geringen Verlusten abschließen.

Ward gilt in der City als ausgewiesener Fachmann. Der Vater zweier Kinder ist Non-Executive Director des Abrechnungsinstituts LCH-Clearnet. Der in Exeter ausgebildete Chemiker arbeitete mehr als zehn Jahre bei der International Petroleum Exchange, der heutigen Intercontinental Exchange. Sechs Jahre davon war er an ihrer Spitze.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%