GM-Mexico-Controller Marco Molinari löst Bernhard Lothschütz ab
Opel holt neuen Finanzchef

Ein Österreicher leitet künftig die finanziellen Geschicke des angeschlagenen Autoherstellers Opel: Die deutsche Tochter des US-Autokonzerns General Motors (GM) berief gestern den bisherigen Controller von GM in Mexiko, Marco Molinari, zum neuen Finanzchef.

FRANKFURT. Der 41-Jährige löst Bernhard Lothschütz nach gut zwei Jahren als Leiter des Finanzressorts von Opel ab, der mit 62 Jahren zum 1. August in den Ruhestand geht.

Um einen reibungslosen Übergang sicherzustellen, wird Molinari schon im Juni im Rang eines Executive Officers zur Adam Opel AG wechseln. Auf der nächsten turnusmäßigen Sitzung des Aufsichtsrats im Juni soll der Österreicher dann zum Finanzvorstand ernannt werden.

Molinari, der mit einem erkennbar österreichischen Akzent spricht, ist für Opel kein Unbekannter. Der damalige Opel-Chef und heutige Präsident von GM Europa, Carl-Peter Forster, hatte den Finanzspezialisten Anfang dieses Jahrzehnts nach Rüsselsheim geholt, um das erste, letztlich nicht ausreichende Opel-Sanierungsprogramm namens Olympia zu exekutieren. Molinari leitete damals maßgeblich die Restrukturierungsmaßnahmen und dürfte deshalb mit der Situation von Opel vertraut sein.

Denn wieder steckt Opel in einer umfangreichen Sanierung: GM hatte sich im Dezember vergangenen Jahres mit der Belegschaft auf ein massives Sparpaket geeinigt, das den Abbau von rund 9 000 Stellen allein bei Opel binnen zwei Jahren vorsieht, um das defizitäre Europageschäft wieder profitabel zu machen. Im laufenden Jahr rechnet der US-Konzern abermals mit einem Verlust von 500 Millionen Dollar in Europa. Gleichzeitig wird die Lage des Mutterkonzerns auf dem wichtigen amerikanischen Heimatmarkt immer prekärer. Molinaris dringlichste Aufgabe ist es deshalb, die deutsche Tochter schnell in die schwarzen Zahlen zu bringen.

Noch ist es dahin allerdings ein weiter Weg: Das Minus von GM in Europa, dessen Geschäft vor allem von Opel bestimmt wird, verringerte sich im ersten Quartal dieses Jahres lediglich geringfügig um 13 Millionen auf 103 Millionen Dollar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%