Graubündner Kantonalbank angeklagt
Parmalat will Millliarden

Zweieinhalb Jahre nach der Pleite von Parmalat hat der italienische Nahrungsmittelkonzern gegen die Graubündner Kantonalbank eine Milliardenklage eingereicht.

HB CHUR. Zweieinhalb Jahre nach der Pleite von Parmalat hat der italienische Nahrungsmittelkonzern gegen die Graubündner Kantonalbank eine Klage in Höhe von 5,67 Mrd. Euro eingereicht. Parmalat macht bei der Klage eine solidarische Haftung für den Firmenkollaps geltend, wie die Kantonalbank am Mittwoch bekannt gab. Die Bank zeigte sich überzeugt, dass die Klage jeglicher Grundlage entbehre. Sie hat für mögliche Verfahrenskosten Rückstellungen zu Lasten der Jahresrechnung von 2005 im Umfang von sechs Mill. Franken gebildet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%