Haffa arbeitet zurzeit an einer neuen Existenz
Der Schatten des Sunny-Boys

Thomas Haffa hat mit EM.TV abgeschlossen. Jetzt aber will ihn seine alte Firma verklagen und fordert Millionen. „Das hat mich extrem überrascht“, sagt Haffa dem Handelsblatt.

MÜNCHEN. Seiner Vergangenheit kann Thomas Haffa nicht entrinnen. Am Donnerstagabend vergangener Woche erreichte den 52-Jährigen telefonisch mal wieder eine ziemlich unangenehme Nachricht: Die Medienfirma EM.TV will von ihm, seinem Bruder Florian und weiteren ehemaligen Vorständen und Aufsichtsräten des ehemaligen Senkrechtstarters am Neuen Markt insgesamt 130 Millionen Euro haben. Wahrscheinlich bis September werde man Klage beim Landgericht München einreichen, kündigt EM.TV-Anwalt Stefan Rützel an.

„Das hat mich extrem überrascht“, sagt Haffa am nächsten Tag dem Handelsblatt. Die EM.TV-Anwälte werfen ihm und seinen damaligen Mitstreitern vor, beim milliardenschweren Einstieg in die Formel 1 im Jahr 2000 ihre Sorgfaltspflichten verletzt zu haben, und fordern deshalb jetzt Schadensersatz in Millionenhöhe. So haben es Vorstand und Aufsichtsrat der Medienfirma nach langen Beratungen beschlossen.

Die amtierenden EM.TV-Manager wollten offenbar nur ihr Mismanagement kompensieren und auf andere Art und Weise an Geld kommen, schimpft Haffa. Die Vorwürfe entbehrten jeder Grundlage, der Vorgang sei absolut unverständlich. Und er übt sich zugleich in Optimismus: „Ich sehe dem extrem gelassen entgegen.“ Alles unter Kontrolle, heißt wohl sein Motto.

Das neue Verfahren kommt für Haffa aber zu einem denkbar schlechten Zeitpunkt. Denn gerade arbeitet der ewige Sunny-Boy mit den blauen Augen an einer neuen Existenz. Erst in der vergangenen Woche stieg er zusammen mit weiteren Investoren aus München bei der Kögel Fahrzeugwerke AG in Ulm ein. Der renommierte Hersteller von LKW-Anhängern und -Aufbauten musste Anfang des Jahres Insolvenz anmelden. Haffa und Co. wollen die Firma wieder aufpäppeln. Zudem betreibt er am Münchener Flughafen das Luftfahrtunternehmen Air Independence, das Firmenjets an Geschäftskunden vermietet.

Seite 1:

Der Schatten des Sunny-Boys

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%