Management
Hagemann verlässt Allianz-Konzern

HB MÜNCHEN. Die Allianz Versicherungs-AG bekommt einen neuen Chef. Der Vorstandsvorsitzende Reiner Hagemann habe um Entlassung aus seinen Vorstandsverträgen zum Jahresende gebeten, teilte die Allianz am Freitag in München mit. Der 57-Jährige ist auch Mitglied des Vorstands der Allianz AG. Die Führungsspitze des Konzerns will sich in Kürze mit der Nachfolge beschäftigen.

Allianz-Chef Michael Diekmann und der Aufsichtsratsvorsitzende Henning Schulte-Noelle bedauerten die Entscheidung Hagemanns laut Mitteilung.

Laut einem früheren Bericht des „manager magazins“ soll für Hagemann der Italiener Enrico Cucchiani, Vorstandschef der italienischen Allianz-Tochter Lloyd Adriatico, neu in die Führungsspitze des Versicherers aufrücken. Eine Allianz-Sprecherin wollte die Nachfolgespekulationen auch am Freitag nicht kommentieren.

Hintergrund der Personalie sind laut „manager magazin“ die Pläne von Konzernchef Michael Diekmann, das Sachgeschäft des Versicherers umzubauen. Cucchiani sei einer der Köpfe des Projektes „Sustainability“ im Rahmen der „3 plus Eins“-Strategie zur Steigerung der Profitabilität des Konzerns.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%