Hamburger Landgericht verhandelt nun im Hauptsacheverfahren: Grünenthal ändert Strategie gegen WDR

Hamburger Landgericht verhandelt nun im Hauptsacheverfahren
Grünenthal ändert Strategie gegen WDR

Im langwierigen Rechtsstreit um den Contergan-Film des Westdeutschen Rundfunks (WDR) hat das Pharmaunternehmen Grünenthal seine Verfassungsbeschwerde zurückgezogen. Dieser Schritt sei jedoch nur eine Änderung der Vorgehensweise und nicht die Aufgabe des bisherigen Standpunkts, teilte das Aachener Unternehmen mit.

HAMBURG. "Wir sind der Meinung, dass der Film auch in seiner gesendeten Fassung die Rechte unseres Familienunternehmens massiv verletzt", sagte Sebastian Wirtz, geschäftsführender Gesellschafter der Firma. Der TV-Zweiteiler "Contergan" vom WDR und der Produktionsfirma Zeitsprung über den Skandal um das Schlafmittel Contergan, nach dessen Einnahme tausende Frauen missgebildete Kinder zur Welt gebracht hatten, wurde Anfang November gezeigt. Er ist für mehrere Grimme-Preise nominiert. Der Contergan-Hersteller Grünenthal hatte vergeblich versucht, mit einer Beschwerde beim Verfassungsgericht gegen Urteile des Hamburger Oberlandesgerichts (OLG) die Ausstrahlung bis zu einer endgültigen Entscheidung über die Rechtmäßigkeit des Films zu verhindern. Die Karlsruher Richter ließen die Ausstrahlung zu und folgten dabei dem OLG.

Das Hamburger Landgericht verhandelt nun im Hauptsacheverfahren über Klagen von Grünenthal und einem betroffenen Anwalt gegen den WDR und Zeitsprung. Im März wollen die Richter eine Entscheidung verkünden. Die Rücknahme der Verfassungsbeschwerde begründete Grünenthal jetzt damit, sich auf dieses Verfahren fokussieren zu wollen. Die Firma habe "einen Vorschlag des Verfassungsgerichts" aufgenommen, hieß es. Der Justiziar von Zeitsprung, Mirek Nitsch, bewertete das Vorgehen anders. "Wir haben bereits eine positive Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts. Grünenthal hat offenbar Angst, dass diese Entscheidung in der Hauptsache bestätigt wird", sagte er.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%