Handel: Die Umsätze und Gewinne im Einzelhandel fallen europaweit

Handel
Die Umsätze und Gewinne im Einzelhandel fallen europaweit

Der Bloomberg-PMI für den Einzelhandel in Europa fällt auf ein Neunmonatstief. Der Purchasing Managers' Index (PMI), der die ökonomischen Bedingungen des Einzelhandel einen Monat vor den Regierungszahlen beschreibt, zeigt, dass die Monatsumsätze ihren Fall im Februar fortsetzten und die Gewinne fielen. In der Erhebung sanken die Gewinnspannen (Bruttogewinn) im Februar auf 42,5. Ein Wert von 50,0 beschreibt die Nullwachstumsgrenze.

Schwache Nachfrage und niedriges Kundenvertrauen, verbunden mit schlechten ökonomischen Bedingungen, drückten die Umsätze im Februar. Die Firmen berichteten, dass sie Rabatte und andere Nachlässe anbieten und ihre Spannen unterminieren. Höhere Einkaufspreise schmälerten die Spannen. Der saisonal korrigierte PMI, der im Februar den zweiten Monat in Folge unter der Marke von 50,0 bei 47,3 blieb (und zum sechsten Mal innerhalb der letzten sieben Monate), signalisierte den stärksten Rückgang in den monatlichen Umsätzen des Eurozoneneinzelhandels seit Mai 2004.

Der italienische Einzelhandel wies die stärksten Einbussen der Monatsumsätze aus (44,4), wobei die vergleichbaren Werte im siebten Monat in Folge fallen und die schärfste Einbusse innerhalb von drei Monaten aufweisen. Die Einzelhandelsumsätze in Deutschland (48,4) und Frankreich (48,3) fielen indessen gleichmässig in moderatem Tempo. Die drei Volkswirtschaften Deutschland, Frankreich und Italien, die in den Index eingehen, repräsentieren etwa 75 Prozent des gesamten Einzelhandelsumsatzes Europas. Für den Bloomberg-PMI, der Regierungen, Zentralbanken, Volkswirten und Analysten aktuelle Daten zur Verfügung stellen soll, befragt NTC Research Ltd. für Bloomberg über 1 000 Führungskräfte des Einzelhandels in Deutschland, Frankreich und Italien.

www.bloomberg.com

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%