Handelsblatt: Frauen & Management: „In den Machtkampf einsteigen“

Handelsblatt: Frauen & Management
„In den Machtkampf einsteigen“

Was können Frauen tun, um (mehr) Karriere zu machen? Diese Frage stand im Zentrum des 1. Handelsblatt-Events „Frauen & Management“ am vergangenen Mittwoch in Frankfurt. Die Veranstaltung mit der IHK Frankfurt und der Top-Business School Insead wollte konkrete Strategien für Jung-Managerinnen bieten. Erfahren Sie hier die wichtigsten Ergebnisse.

HB DÜSSELDORF. Die knapp 200 Teilnehmerinnen des Events erwarteten daher keine großen Podiumsdiskussionen mit den üblichen Vertretern aus Wirtschaft und Politik, sondern Workshops, die von Top-Unternehmen wie Boston Consulting Group, Booz Allen Hamilton, Egon Zehnder, Goldman Sachs und McKinsey angeboten wurden. Leitmotto: Nicht viel Rumgerede über die schlechten Rahmenbedingungen, werden wir konkret und praktisch.

Auftakt der Veranstaltung war ein Vortrag von Insead-Professorin Herminia Ibarra (siehe Podcast „Natural Born Leaders“), die sich seit Jahren mit der Problematik beschäftigt und als international ausgewiesene Expertin gelten darf. Zugleich ermöglichte dies auch, ein bisschen über den deutschen Tellerrand hinaus zu schauen und internationale Karriereperspektiven zu diskutieren.

Die wichtigsten Ergebnisse der ausgebuchten Veranstaltung hat Handelsblatt.com zum Hören und Sehen zusammengetragen:

Die Veranstaltung „Frauen & Management“ gehört zu einer Reihe von Aktivitäten, mit denen sich das Handelsblatt dem Themenkomplex „Frauen & Karriere“ widmet. Mit dabei ist auch der Handelsblatt-Insead-Wettbewerb um ein 85 000 Euro-MBA-Stipendium. Deutschlands höchst dotierter MBA-Wettbewerb fand im letzten Jahr zum ersten Mal statt und wird auch in diesem Jahr fortgeführt. Auch hierzu sind Informationen auf der Veranstaltung erhältlich.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%