Handy-TV
Handy-TV bietet viele Hürden aber auch zunehmendes Interesse

Das Interesse der Mobilfunknutzer in Deutschland an Handy-TV liegt bei 15 Prozent. Die Kunden favorisieren Clips und Previews, die sie im stationären Fernsehen nicht sehen. TNS Infratest und Theron Business Consulting analysieren die Herausforderungen für die Marktteilnehmer.

Die Haupteinnahmequellen für das mobile Fernsehen liegen den Beratern zufolge in allgemeinen Nutzungsentgelten, zahlungspflichtigen Zusatzdiensten und der Werbung. Technische Voraussetzung für Erlöse aus Nutzungsentgelten sei die Verschlüsselung der ausgestrahlten Programminhalte. Da in der relevanten Zielgruppe in Deutschland eine signifikante Bereitschaft besteht, Geld für Handy-TV auszugeben, sehen die Berater Chancen, ein kostenpflichtiges Angebot durchzusetzen.

Dabei werde auch der Aspekt der Zahlungsbereitschaft die Ausgestaltung und Qualität von Handy-TV bestimmen. "Es könnte jedoch einige Zeit in Anspruch nehmen bis die Zahlungsbereitschaft zu Erlösströmen führt, denn der Großteil der Mobilfunker (97 Prozent) ist derzeit nicht bereit, sich außerhalb der üblichen Beschaffungs- und Investitionszyklen ein neues TV-fähiges Handy zu kaufen", erklärt Stephan Lauer, Geschäftsführer von TNS Infratest.

Voraussetzung für den Durchbruch von Handy-TV ist neben einer adäquaten technischen Infrastruktur und einem zielgruppengerechten Marketing auch die Kooperationsbereitschaft zwischen den hauptsächlich beteiligten Marktteilnehmern. Was die Kooperationsbereitschaft betrifft, so sehen die Marktforscher eine wesentliche Hürde im Selbstverständnis der Rundfunkanstalten, Produzenten und Mobilfunkunternehmen. Für diese stelle das mobile Fernsehen neues Terrain dar. Alle Marktteilnehmer seien zwar gewohnt, in einem innovativen Umfeld zu agieren, Kooperationen auf Augenhöhe Medienunternehmen und Mobilfunkunternehmen seien aber eher die Ausnahme.

Für attraktive und bezahlbare Inhalte und Endgeräte ist die Expertise beider Seiten gefragt. Der Eindruck den Gesprächen zeige, dass die Marketeilnehmer oftmals noch in Konkurrenz- anstatt in Kooperationsmustern decken. Existierende Märkte wie Japan und Südkorea machten jedoch deutlich, dass die Zuschauerakzeptanz und der Geschäftserfolg im mobilen Fernsehen eng mit dem Kooperationsverhalten der Marktteilnehmer verknüpft sind.

www.tns-infratest.com

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%