Hanny Ryopponen gibt persönliche Gründe an
Aholds Finanzchef geht zu Stora Enso

Zurück „in die Heimat“ wolle er, erklärte Hannu Ryopponen gestern – und begründete damit seinen überraschenden Rücktritt vom Posten des Finanzchefs des niederländischen Ahold-Konzerns, des weltweit viertgrößten Lebensmittelhändlers.

Die Sehnsucht zieht den 53-Jährigen aber nicht etwa zurück in sein Geburtsland Finnland, sondern nach Großbritannien, wo seine Familie lebt und wo er den größten Teil seiner beruflichen Karriere verbracht hat. Hier wird er am 1. September Finanzchef des weltgrößten Papier- und Kartonagenherstellers Stora Enso. Ein bisschen Heimat also doch, denn Stora Enso ist aus der Fusion der schwedischen Stora und der finnischen Enso hervorgegangen.

Der Schritt des dynamischen Nordeuropäers kam überraschend: Ryopponen war erst im Juli 2003 zu Ahold gekommen. Vorstandschef Anders Moberg holte den Finnen, als sich der Lebensmittelriese in der schwersten Krise seiner Geschichte befand: Ein Bilanzskandal in den USA hätte um Haaresbreite das Aus für Ahold bedeutet, das in Nordamerika drei Lebensmittelketten betreibt.

Ryopponen hat nach Meinung der meisten Analysten in den zwei Jahren bei Ahold gute Arbeit geleistet, wenngleich sein unerwarteter Rücktritt zu einem ungünstigen Zeitpunkt komme. Der angeschlagene Konzern ist zwar wieder auf dem Wege der Besserung – auch weil Ryopponen das Restrukturierungsprogramm „Road to Recovery“ klar umgesetzt hat. Doch endgültig ist Ahold noch nicht über den Berg.

Ryopponen und sein Noch-Chef Moberg versicherten, der Weggang habe ausschließlich persönliche Gründe. Vermutlich stimmt das, denn die beiden gelten als langjährige Weggefährten: Moberg leitete früher den schwedischen Möbelkonzern Ikea, in dem Ryopponen seine berufliche Laufbahn begann. Und von einem Streit der beiden ist nichts bekannt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%