Hans Georg Näder
Ein Weltmarktführer aus der Provinz bewegt Berlin

Hans Georg Näder hat den Orthopädie-Konzern Otto Bock zu einem unangefochtenen Weltmarktführer für Prothesen geformt. Nun baut der Chef und Firmeninhaber mitten in Berlin das erste Zentrum für Leben mit Behinderungen.

BERLIN. „Die meisten Visionäre gehen baden“, sagt Hans Georg Näder. Visionen schätzt der Unternehmer deshalb wie Bauchweh. In dritter Generation lenkt der 46-Jährige den Weltmarktführer für Orthopädietechnik Otto Bock. Die bislang nur Fachleuten bekannte Firmengruppe aus dem niedersächsischen Duderstadt nahe Thüringen setzte im vergangenen Jahr fast eine halbe Milliarde Euro um: mit High-Tech-Prothesen, Rollstühlen und Spezialschaumstoffen.

Für den Unternehmensberater Hermann Simon ist Otto Bock ein „Paradebeispiel für einen heimlichen Weltmarktführer“. Landesvater Christian Wulff (CDU) sieht in Näder einen „niedersächsischen Vorzeigeunternehmer“.

Als Chef von weltweit gut 4 200 Beschäftigten hält der Betriebswirt sich lieber an konkrete Missionen als an wolkige Visionen. Seine jüngste will er bis Anfang 2009 verwirklichen: Der bekennende Niedersachse („Heimat ist für mich nicht kitschig, sondern gibt mir Bodenhaftung“) errichtet derzeit das „weltweit erste Kompetenzzentrum, das die Bedeutung von Gehen und Greifen einem breiten Publikum erfahrbar machen soll“ – Gesunden und Körperbehinderten gleichermaßen.

Den Mittelständler aus dem katholischen Eichsfeld drängt es mit Macht nach Berlin. Im 17. Stock des Beisheim Centers am Potsdamer Platz betreibt er als Firmen-Dependance eine komfortable Lounge, bewirtet vom feinen Hotel Ritz-Carlton. Nebenan residiert er in einem schicken Apartment. Privat schätzt Näder Kunst, Design, schnelle Autos und Segelboote. Seine Yacht „Pink Gin“ gehört zum Feinsten, was der Wind über die Weltmeere treibt.

Eine Gehminute vom Beisheim Center entfernt feiert Näder an diesem Freitag gemeinsam mit Berlins Regierendem Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) die Grundsteinlegung des geplanten Kompetenzzentrums an der Ebertstraße 15a, zwischen Brandenburger Tor und Potsdamer Platz.

Seite 1:

Ein Weltmarktführer aus der Provinz bewegt Berlin

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%