Harvard University bekommt neue Führung: „Barrieren einreißen“

Harvard University bekommt neue Führung
„Barrieren einreißen“

Zu den Superlativen, mit denen sich die Harvard University in Cambridge bei Boston schmückt, kommt ein weiterer: Die älteste und mit einem Stiftungsvermögen von knapp 30 Mrd. Dollar reichste amerikanische Universität wird zum ersten Mal von einer Frau geführt. Die 59-jährige Historikerin Drew Gilpin Faust tritt am 1. Juli ihr Amt als Harvard-Präsidentin an.

kri DÜSSELDORF. Sie wird dann allerdings nicht die einzige Frau an der Spitze einer US-Universität sein. Schon jetzt gibt es in drei der führenden „Ivy League“-Hochschulen, Princeton, Brown und der University of Pennsylvania, Präsidentinnen.

„Unsere Arbeit wird nicht nur wegen der überragenden Bedeutung von Harvard richtungsweisend sein“, sagte die aus Virginia stammende Professorin nach der Wahl, „sondern auch dazu beitragen, die Rolle von Universitäten im 21. Jahrhundert zu definieren.“ In Harvard wolle sie „die Barrieren zwischen Geistes- und Naturwissenschaften einreißen“. Der Verwaltungsrat von Harvard hat vor einem Monat gefordert, Pläne für eine neue Fakultät für Entwicklungs- und regenerative Biologie zu entwickeln.

Als Prioritäten nannte Faust die Besetzung neuer Dekan-Stellen, die Revision der Lehrpläne für „undergraduates“ und den Baubeginn des neuen Campus in Boston. Seit 2001 stand die Spezialistin für die Zeit des amerikanischen Bürgerkriegs an der Spitze des relativ kleinen Radcliffe-Instituts für höhere Studien an der Harvard-Universität.

Ab Juli leitet sie nun eine Institution mit 25 000 Angestellten und einem Budget von drei Mrd. Dollar. Sie folgt Lawrence Summers nach. Der ehemalige US-Finanzminister musste 2006 zurücktreten, weil er sich einige als frauenfeindlich kritisierte Äußerungen erlaubt hatte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%