Management
Hennequin neuer Europa-Chef bei Mcdonald's

Denis Hennequin (46) wird zum ersten Juli neuer Präsident von Mcdonald's Europe. Er löst Russ Smyth (48) ab, der aus persönlichen Gründen nach 21 Jahren bei der weltgrößten Schnellrestaurant-Kette ausscheidet. Dies teilte das in Oak Brook (Illinois) ansässige Unternehmen mit.

dpa OAK BROOK. Denis Hennequin (46) wird zum ersten Juli neuer Präsident von Mcdonald's Europe. Er löst Russ Smyth (48) ab, der aus persönlichen Gründen nach 21 Jahren bei der weltgrößten Schnellrestaurant-Kette ausscheidet. Dies teilte das in Oak Brook (Illinois) ansässige Unternehmen mit.

Hennequin hatte die Operationen in Frankreich acht Jahre lang geführt, ehe er 2004 Exekutiv-Vizepräsident von Mcdonald's Europe wurde. Er hatte seine Karriere 1984 in einem Mcdonald's-Restaurant in Paris als stellvertretender Manager begonnen. Frankreich sei unter seiner Führung einer der erfolgreichsten, innovativsten und einflussreichsten Märkte für Mcdonald's geworden.

Glen Steeves (47) wird für die Tagesgeschäfte der europäischen Mcdonald's-Tochterfirma verantwortlich zeichnen und wird Hennequin unterstellt. Er war bisher für die Restaurants in Nordeuropa zuständig. Beide werden in London stationiert.

Mcdonald's hat in der Region Europa mehr als 6 200 Restaurants in 51 Ländern, 250 000 Beschäftigte und 6,7 Mrd. Dollar Gesamtumsatz.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%