Holger Naumann
Management auf die leise Art

Er kam zurück, wie er gegangen war: unauffällig, geräuschlos. Holger Naumann arbeitet eben lieber im Hintergrund, als zu inszenieren. Nun kehrt er zur DWS zurück. Die Angestellten freut es.

FRANKFURT/DÜSSELDORF. An dem leisen Auftritt hat auch sein knapp fünfjähriger Ausflug in die Immobilienwirtschaft nichts geändert. Anfang September ist er nun zur Investmentfondsgesellschaft der Deutschen Bank, DWS, zurück gekehrt - in seinen alten Job als oberster Verwaltungschef, neudeutsch Chief Operating Officer (COO), für Europa.

Ende 2005 war der 47-jährige Bankfachwirt als Deutschland-Chef zur Immobilienfondsgesellschaft der Deutschen Bank, DB Real Estate, abberufen worden. Dort galt es, nach Fehlbewertungen und einer umstrittenen Fondsschließung aufzuräumen.

Das hat der schlaksige, zurückhaltende Anzugträger aus Schwelm im Ruhrgebiet, der auch bei Konkurrenten als ruhiger, gründlicher Arbeiter gilt, offenbar geschafft: Er integrierte die deutsche Immobilienfondstochter in die internationale Tochter für alternative Anlagen Rreef, das Geschäft mit geschlossenen Fonds brachte er zur DWS, und er trug dazu bei, dass Anleger nach der Immobilienfonds-Krise 2006 wieder Vertrauen fassten.

Nun nutzt der Krisenmanager den Weggang von Boris Liedtke zur DWS nach Asien, um heimzukommen. Bereits zehn Jahre hatte der rotblonde, etwas spröde wirkende Naumann bei der DWS gearbeitet, zuletzt in seiner neuen alten Position.

In der Branche wertet man seinen Schritt zurück als Aufstieg, zumal die Rreef mit sieben Mrd. Euro verwaltetem Vermögen in Deutschland eher klein, die DWS mit 143 Mrd. Euro in Europa einer der großen Spieler am Markt ist. Auch erwecke Naumann nicht den Eindruck, als seien Immobilien seine Leidenschaft, meinen Beobachter.

Bei der DWS soll es niemanden geben, der sich nicht über die Rückkehr des sympathischen Chef-Organisators freut. Da Naumann aber nicht nur organisieren wird, sondern unter anderem auch den Bereich Finanzen samt Kostencontrolling verantwortet, könnten die DWS-Mitarbeiter noch Überraschungen mit dem leisen Herrn erleben. Denn auch der größte deutsche Fondsanbieter für Publikumsfonds für Privatanleger muss nach massivem Verlust von Anlegervermögen in der Krise erheblich Kosten sparen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%