Holger Wenzel
Mister Ladenschluss geht von Bord

Der langjährige HDE-Hauptgeschäftsführer Holger Wenzel hat viel im deutschen Einzelhandel bewegt - leise, aber beharrlich.

DÜSSELDORF. Unaufhörlich wechselt er im Gespräch das Standbein. Immer wieder checkt sein Blick für wenige Sekunden die Umgebung, bleiben die dunklen Augen unter den buschigen Brauen in Bewegung - so, als ob er schon im nächsten Moment drohenden Gefahren auszuweichen hätte.

Mehr als 14 Jahre lang ließ die Sprungbereitschaft den über 1,90 Meter großen Hobby-Tennisspieler an der Spitze der deutschen Kaufmannschaft überleben - sogar einige Monate länger als von ihm selbst geplant. Heute ist für Holger Wenzel offiziell der letzte Arbeitstag beim Hauptverband des Deutschen Einzelhandels (HDE). Der 66-Jährige macht dem von Bielefeld nach Berlin beorderten Stefan Genth Platz und wechselt vom Chefsessel in den Ruhestand.

Der Verband, den Wenzel seinem Nachfolger hinterlässt, hat mit dem HDE von 1993 kaum mehr gemeinsam als den Namen. Politische Ausrichtung, Mitgliederstruktur, Unterorganisationen und selbst der Standort der einst in Köln beheimateten Spitzenorganisation des deutschen Einzelhandels haben sich geändert.

Auf die große Aufgabe vorbereitet hatte sich der gebürtige Franke schon Jahre zuvor. Im zarten Alter von 26 startet der Volkswirt seine Karriere bei einem Verbandsableger in Düsseldorf und arbeitet sich rasch zum Geschäftsführer des Porzellan-Bundesfachverbands hoch. Dort freundet er sich mit dem Düsseldorfer Porzellanhändler Hermann Franzen an, der Wenzel nach seiner Wahl zum HDE-Präsidenten zu seinem Hauptgeschäftsführer macht. Anders als Vorgänger Karl-Heinz Niehueser, der mit seinen Reformbemühungen bei seinen Einzelhändlern gehörig aneckte und schon nach wenigen Monaten aufgab, verlässt sich Wenzel auf seine größten Stärken: das diplomatische Taktieren als Moderator im Hintergrund. "Mein Präsident meint", verkauft er seine Ideen gern als Einfall seines Dienstherrn.

Seite 1:

Mister Ladenschluss geht von Bord

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%