HRS: Zwei Schalke-Fans proben den Generationswechsel

HRS
Zwei Schalke-Fans proben den Generationswechsel

Beim Kölner Hotelbuchungsportal HRS bezieht Junior Tobias Ragge das Chefbüro. Der Senior und Firmengründer bleibt aber stets nah.

KÖLN. Erst zog er in der Firmenzentrale „wie ein Nomade von Büro zu Büro“, jetzt ist Tobias Ragge angekommen: Er sitzt seit kurzem dort, wo sein Vater Robert jahrzehntelang die Geschäfte geführt hat: im großzügig dimensionierten Chefbüro, am Schreibtisch des Seniors. Generationswechsel bei HRS, dem Kölner Hotel Reservation Service, der sich als eines der ersten großen Portale weltweit erfolgreich im elektronischen Bettenbuchgeschäft mit günstigen Zimmerpreisen etabliert hat.

Für den firmeninternen Neustart gibt es keinen Stichtag. „Generationswechsel ist ein Prozess, der sich über Jahre hinziehen kann“, sagt der 32-jährige Tobias. Er ist als Mitglied der dreiköpfigen Geschäftsführung für das operative Geschäft verantwortlich, aber „der Vater, der ist der Eigentümer – und bleibt die Seele des Unternehmens“. Präsent bleibt der in der Hotel- und Touristikbranche wegen seiner kantigen Gradlinigkeit bekannte 70-Jährige für den Junior ohnehin: Nur eine gläserne Wand trennt sein Büro von dem des Sohnes. Immerhin: In der Doppelverglasung ist eine Jalousette eingelassen. Die kann von beiden Seiten betätigt werden – und per Knopfdruck den Sichtkontakt zwischen beiden unterbinden.

Seite 1:

Zwei Schalke-Fans proben den Generationswechsel

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%