HSH-Nordbank-Manager wird Geschäftsführer
Deutsche Finanzagentur bekommt neuen Chef

Das Rätselraten um einen neuen Chef für die Deutsche Finanzagentur hat ein Ende. Carl Heinz Daube soll künftig als Geschäftsführer für die Bereiche Handel- und Emissionsgeschäft, Portfoliostrategie und das Privatkundengeschäft verantwortlich sein. Der promovierte Volkswirt kommt von der HSH-Nordbank.

cü FRANKFURT. Bei der HSH-Nordbank hatte Carl Heinz Daube in der Refinanzierungsabteilung (Treasury) unter anderem mit Pfandbriefemissionen der Landesbank zu tun.

Die Finanzagentur ist seit Juni 2006 für den Kapitalmarktauftritt des Bundes, also die Anleihe- und Geldmarktemissionen sowie die Liquiditätssteuerung zuständig. Sie ist privatwirtschaftlich geführt, untersteht aber dem Bundesfinanzministerium (BMF), das gestern die Berufung Daubes bekannt gab.

Daube folgt auf Gerhard Schleif, der seit 2001 Geschäftsführer der Finanzagentur ist. Unter seiner Ägide hat der Bund mehr internationale Investoren gewonnen und neue Instrumente etwa zur Zinssteuerung (Swaps) eingeführt. Dennoch gab es dem Vernehmen nach immer wieder Reibereien mit dem BMF, vor allem um Verwaltungs- und Prestigefragen. Schleifs Vertrag läuft zum Jahresende aus. Schon vor zwei Jahren stand eine Vertragsverlängerung auf der Kippe. Laut Finanzkreisen will Schleif dem Schuldenmanagement als Berater verbunden bleiben, allerdings nicht dem deutschen, sondern dem russischen.

Co-Geschäftsführer der Agentur bleibt Gerhard Ehlers, der vor allem für organisatorische Aufgaben wie Finanzen, Controlling und Organisation zuständig ist.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%