Hypo Real Estate
Mit 71 Jahren noch einmal mitten ins Getümmel

Der langjährige Deutsche-Bank-Vorstand Michael Endres soll Nachfolger von Kurt Viermetz als Aufsichtsratschef der HRE werden. Die Anerkennung seiner Kompetenz wiegt Bedenken gegenüber seinem Alter auf.

FRANKFURT. Eigentlich wollte man bei der Hypo Real Estate (HRE) den Rückzug von Chefkontrolleur Kurt Viermetz nutzen, um den Aufsichtsrat zu verjüngen. Schließlich gilt das Kontrollgremium als eines der betagtesten bei deutschen Dax-Konzernen. Doch mit der Wahl von Michael Endres ist dieses Vorhaben gescheitert: Der in einer tiefen Krise steckende Münchener Spezialfinanzierer wird wohl auch künftig von einem 71-Jährigen kontrolliert. An der Expertise des bisherigen Chefs der Hertie-Stiftung besteht jedoch bei seinen Weggefährten keine Zweifel.

"Wenn man ihn erlebt, denkt man nicht, dass er bereits 71 ist", sagen Menschen, die Endres kennen. Der studierte Jurist und Betriebswirtschaftler könne Mitarbeiter antreiben, mitunter auch nerven. In den vergangenen acht Jahren hat der gebürtige Münchener Endres maßgeblich daran mitgewirkt, dass die Hertie-Stiftung heute zu den fünf größten gemeinnützigen Vermögen des Landes gehört. Seine Kontakte in die Berliner Politik gelten als exzellent - ein großer Pluspunkt für seinen künftigen Job. Schließlich konnte die HRE nur mittels massiver Intervention des Finanzministers zweimal kurz vor dem Kollaps bewahrt werden. Längst ist die Bank landauf, landab zum Politikum geworden.

Seine Zeit als aktiver Banker hat Endres eigentlich bereits vor zehn Jahren hinter sich gelassen. Von 1988 bis 1998 war er Vorstandsmitglied der Deutschen Bank, zuständig unter anderem für Immobilien, Abwicklungsdienste, Osteuropa und den Konzernbereich Recht. Begonnen hatte Endres seine Karriere bei Wacker Chemie in München. Aber schon nach zwei Jahren in der Industrie wechselte er 1968 zu Deutschlands größtem Geldhaus.

Nachdem mit dem 42-jährigen Axel Wieandt schon ein profilierter Deutsch-Banker dem HRE-Vorstand vorsitzt, könnten mit der anstehenden Berufung Endres? die Anhänger von Verschwörungstheorien einmal mehr Auftrieb bekommen. So wird seit Wochen in Frankfurt kolportiert, die Deutsche Bank wolle sich die Sahnestücke der HRE einverleiben. Belege für diese gewagte Spekulation gibt es aber bislang nicht.

Womöglich hat die Entscheidung für Endres als Aufsichtsratschef aber auch einfach praktische Gründe. Zahlreiche potenzielle Kandidaten hätten abgelehnt, heißt es in Finanzkreisen. "Viele haben gesagt: Das Risiko, dass ich mir hier meinen Namen ruiniere, ist mir zu groß."

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%