Immobilienfachmann an der Spitze
Neuer Aareal-Bank-Chef kommt ab Februar

Wolf Schumacher, der designierte Vorstandschef der krisengeschüttelten Aareal Bank, wird frühestens im Februar 2005 an die Spitze der Wiesbadener Immobilienbank rücken.

HB FRANKFURT. „Er wird zwischen dem 1. Februar und 1. April anfangen“, sagte Aareal-Aufsichtsratschef Hans Reich am Mittwoch am Rande einer Veranstaltung der staatlichen Förderbank KfW. Reich ist Vorstandssprecher der KfW.

Schumacher, Chef der genossenschaftlichen DG Hyp, wurde Anfang Dezember nach monatelanger Suche als neuer Chef der Aareal vom Aufsichtsrat bestellt. Damals hatte es geheißen, er solle baldmöglichst die Nachfolge des im Sommer geschassten Karl-Heinz Glauner antreten.

Der Immobilienfachmann Schumacher hat nicht nur Erfahrung im Genossenschaftssektor gesammelt, sondern war zuvor auch bei der Münchener HVB und der Hypo Real Estate tätig. Er übernimmt kein leichtes Amt. Denn er muss wieder Ruhe in die angeschlagene Aareal Bank bringen. Das im Nebenwerte-Index MDax gelistete Institut ist nach einer von der Bankenaufsicht erzwungenen massiven Aufstockung der Risikovorsorge für faule Kredite tief in die roten Zahlen gerutscht.

Bei einer Risikovorsorge von 385 Millionen Euro soll der Nettoverlust 2004 bei rund 100 Millionen Euro liegen. Nach neun Monaten kam die Bank auf einen Verlust von 115 Millionen Euro Verlust und eine Vorsorge von 355 Millionen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%