In-Game-Advertising
Das eGaming ersetzt teilweise das Fernsehen

In der Zielgruppe "Männern zwischen 18 und 34 Jahren" gehen die TV-Zuschauerzahlen um 12 Prozent zurück. Gleichzeitig wendet diese Gruppe 20 Prozent mehr Zeit für eGames auf. Das beobachtet das Institut Yankee Group Research aus Boston.

Mike Goodman, Media & Entertainment Strategies Senior Analyst bei Yankee Group Research, präsentierte anlässlich der GfM World 2007 in Berlin die aktuellen Einschätzungen seiner Unternehmensgruppe. Danach wächst der Gesamtmarkt von derzeit 164,7 Millionen USD p.a. bis zum Jahr 2010 auf 732,5 Millionen. Die Demoskopen des Instituts berichten von einem rückläufigen Anteil von Männern im Alter zwischen 18 und 34 Jahren an den TV-Zuschauerzahlen (um 12 Prozent). Gleichzeitig wende diese Gruppe 20 Prozent mehr Zeit auf, um sich mit eGames zu befassen.

Mit 12,5 Stunden Mediennutzungszeit pro Woche liegen eGames deutlich vor dem Fernsehen (9,8 Stunden). Um diesen Trend aufzufangen, investierten Werbefirmen bereits im Jahr 2006 circa 164,7 Millionen USD in In-Game-Advertising. Yankee Group Research gilt als führendes Institut für den jungen Markt des eGame-Marketing.

www.gfm-world.de

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%