Indischer Textilclan Lugani wächst in der Nische
Geschwindigkeit ist alles

Die Geschichte des Inders Sushrut Kumar Lugani beginnt so, wie die meisten Geschichten von Migranten-Unternehmern: Der junge Diplomat sollte nur wenige Jahre in Deutschland bleiben – und blieb für immer. Das Außenministerium in Neu-Delhi entsandte ihn 1959 nach Frankfurt, um das Indische Handelszentrum aufzubauen. Was Sushrut und seiner Frau Nirmal auffiel: „Kleidung in Deutschland ist sehr teuer und wenig modisch.“

RATINGEN. Nirmal Lugani beginnt 1967 mit dem Import indischer Mode – und legt den Grundstein der heutigen Lugani-Gruppe in Ratingen bei Düsseldorf. Damals öffnet sich der Zeitgeist für indische Inspirationen. Europa-müde Hippies fliehen nach Goa am Indischen Ozean. Und Nirmal begeistert deutsche Frauen für indisches Design. Sie etabliert ihr erstes Mode-Label.

Längst haben die Luganis die Ethno-Nische verlassen, „auch wenn das Ethno-Thema uns weiterhin Inspirationen aus aller Herren Länder liefert – von Glamour- bis Boheme-Chic“, sagt Junior Sushrut Lugani. Seit Jahren führt der 50-Jährige das Familienunternehmen. „Unsere Strategie: Geschwindigkeit ist alles“, sagt er. „Wir aktualisieren unsere Kollektionen – Spider, New Morrigan, Select, Visa – alle sechs bis acht Wochen. So können wir jeden Modetrend bedienen.“

Beliefert werden Kaufhof und Karstadt sowie große Filialisten. Den Umsatz der Gruppe – im zweistelligen Euro-Millionenbereich – nennt die Familie, mag ihn aber nicht veröffentlicht sehen.

Die vier Lugani-Kinder – Sushrut jun. und seine drei Schwestern – wurden in Indien geboren und haben in Deutschland studiert (Betriebswirtschaft, Medizin, Psychologie und Design) und arbeiten alle im Unternehmen. Die Lugani-Gruppe: eine klassische deutsche Familienfirma – mit indischem Namen.

Seite 1:

Geschwindigkeit ist alles

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%