Investment schiefgelaufen
Neue Millionen-Forderung gegen Middelhoff

Ex-Arcandor-Chef Thomas Middelhoff gerät immer stärker unter Druck. Mit der Wohnungsbaugesellschaft Gewobag steht ein weiterer Gläubiger auf der Matte. Und diese fordert kein Kleingeld.
  • 0

Ein Investment aus den 90er-Jahren kommt Ex-Arcandor-Chef Thomas Middelhoff nun teuer zu stehen. Nach Informationen der digitalen Tageszeitung Handelsblatt Live macht nun auch ein Fonds der Berliner Wohnungsbaugesellschaft Gewobag Forderungen gegen den 61-Jährigen geltend. Es geht um 996.128,59 Euro.

Grund für die Verbindlichkeiten ist der Immobilienfonds „Gewobag 3“, der völlig anders lief als gewünscht. Middelhoff hatte über den Fonds für wohlhabende Privatanleger in Häuserkomplexe in Berlin investiert. Doch es traten Berichte über Schadstoffbelastungen des Areals auf, das Land Berlin kürzte zudem Fördergelder. Die Fondsanleger, also auch Middelhoff, sollten Millionensummen nachzahlen.

Die Sanierung des Fonds kam die Gesellschafter teuer zu stehen – wenn sie denn zahlten. Die Forderungen, die jetzt von Middelhoff verlangt werden, stammen aus jenem Geschäft. Middelhoffs Anwalt Winfried Holtermüller gibt sich dazu schmallippig: „Wir sind gerade dabei, das Thema zu lösen. Aus diesem Grund wollen wir uns dazu nicht näher äußern.“

Die mit dem Fall auf Fonds-Seite betraute Berliner Kanzlei Damerau Rechtsanwälte ist optimistisch. Für die unbestrittene Forderung gebe es bereits Kaufinteressenten.

Massimo Bognanni ist Reporter im Handelsblatt Investigativ-Team.
Massimo Bognanni
Handelsblatt / Reporter im Investigativ-Team

Kommentare zu " Investment schiefgelaufen: Neue Millionen-Forderung gegen Middelhoff"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%