Jim Donald wird Nachfolger
Starbucks kündigt Rückzug seines Chefs Smith an

Überraschung für die Finanzmärkte: Die US-Kaffeehauskette Starbucks hat den Rückzug ihres Chefs Orin Smith für kommendes Jahr angekündigt.

HB LOS ANGELES. Am 31. März 2005 werde der Chef der nordamerikanischen Starbucks-Sparte, Jim Donald, das Amt von Smith übernehmen, teilte das Unternehmen am Dienstag nach Börsenschluss mit. Auf die Aktien von Starbucks wirkte sich die Nachricht nachbörslich negativ aus. Sie verloren mehr als 70 Cent gegenüber ihrem Nasdaq-Schlusskurs von 48,04 Dollar. „Das wird ein Verlust“, sagte Analyst Dan Geiman von McAdams Wright Ragen. Smith habe großen Anteil am Aufstieg des Unternehmens.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%