Jim Padilla
Ford-Präsident geht in Rente

Vor 40 Jahren startete Jim Padilla bei Ford und brachte es bis zum Präsidenten. Der zweite Mann im Konzern geht nun am 1. Juli in den Ruhestand. Er verlässt das Unternehmen in einer schwierigen Zeit.

HB LOS ANGELES. Padilla, der als Chief Operating Officer (COO) im Vorstand für das betriebliche Management zuständig war, verlässt auch den Aufsichtsrat, wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte. Seine Aufgaben übernimmt zunächst der Chairman und Vorstandschef Bill Ford.

Einen Nachfolger für Padilla wird es nicht geben. Stattdessen sollen Padillas Aufgaben von einem mehrköpfigen Führungskomittee übernommen werden, dem CEO Bill Ford voransteht. Das Unternehmen bildet seit längerem sein Management um als Teil seiner Bemühungen, Kosten zu senken und auf seinem Heimatmarkt wieder profitabel zu werden.

Bill Ford hatte nach zunehmenden Problemen im Nordamerika-Geschäft am Mittwoch erklärt, dass eine Zahlungsunfähigkeit des Konzerns nicht zu befürchten sei. Zwar sei der Automobilmarkt der USA äußerst problematisch, doch habe das Unternehmen mit Bargeldreserven von 31 Mrd. Dollar eine ausgezeichnete Liquidität. Ford hat in den USA nur noch einen Marktanteil von 18 Prozent, nachdem es vor zehn Jahren noch 26 Prozent gewesen waren.

Es hatte Spekulationen gegeben, dass Konkurrent General Motors angesichts seiner Absatzprobleme in Nordamerika und des Insolvenzverfahren seiner einstigen Teilesparte Delphi selbst ein Insolvenzverfahren einleiten könnte. Dies hatte GM immer wieder entschieden dementiert.

Ford und GM haben jeweils umfangreiche Sanierungspläne für ihre nordamerikanischen Autosparten angekündigt. Sie wollen zahlreiche Werke schließen und jeweils bis zu 30 000 Stellen streichen. GM verkaufte Anfang der Woche 51 Prozent an seiner lukrativen Finanzsparte GMAC an eine Investmentfirma. Der Verkauf soll innerhalb von drei Jahren insgesamt 14 Mrd. Dollar in die GM-Kassen spülen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%