Joachim Gut
Balda ersetzt glücklosen Vorstandschef

Heute ist das Papier noch 50 Cents wert. Ganz gleich, wie gut sich das iPhone verkauft - Balda verfehlt weiterhin seine Ziele und schrieb in den ersten neun Monaten bei einem Umsatz von 207 Millionen Euro einen Verlust von 31 Millionen Euro. Die Investoren haben jegliches Vertrauen in Balda verloren. Wyser-Pratte stieg schon im März mit hohen Verlusten aus - nicht ohne Gut Täuschung und Schlimmeres vorzuwerfen. Auf der Hauptversammlung von Balda im Julio wurde Gut von den Aktionären nicht entlastet. Er blieb trotzdem im Amt.

Als Balda Ende September ankündigte, seine Mehrheit an TPK abzugeben, kündigte Audley Capital Schadenersatzklagen gegen den Vorstand an. Inzwischen hat auch der Hedge-Fonds seine Balda-Anteile stark reduziert. Ob Fondsmanager Michael Treichl seine Klage gegen Gut auch nach dessen Ausscheiden bei Balda verfolgen will, blieb am Wochenende offen.

Ebenfalls unklar ist, zu welchen Konditionen Gut ausscheidet. Das Unternehmen bezeichnete die Trennung als einvernehmlich, wollte aber nicht angeben, ob es Gut seinen noch vier Jahre laufenden Vertrag nun einfach auszahlt - und wie teuer dies wäre. Balda weist die Einzelbezüge seiner Vorstände nicht aus. Balda vergütete seine vier Vorstände 2007 insgesamt mit 1,5 Millionen Euro, zwei davon schieden jedoch im Laufe des Jahres aus - wofür zusätzliche 1,1 Millionen Euro gezahlt wurden.

Die Nachfolge von Gut wird nun Finanzchef Dirk Eichelberger antreten. Er soll Balda künftig als Alleinvorstand führen.

Sönke Iwersen
Sönke Iwersen
Handelsblatt / Leiter Investigative Recherche
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%