Johannes Graf von Schmettow
Führungswechsel bei Egon Zehnder

Johannes Graf von Schmettow übernimmt den Chefposten der Personalberatung

DÜSSELDORF. Die Personalberatung Egon Zehnder setzt mitten in der Finanzkrise auf den Generationswechsel: Johannes Graf von Schmettow übernimmt am 1. November die Geschäftsführung von Egon Zehnder International Deutschland. Der 46-Jährige löst Bernd J. Wieczorek ab, der sich mit 62 Jahren auf den Posten des Chairmans zurückzieht. Außerdem konzentriert sich Wieczorek künftig auf strategische Projekte der gemeinsam mit McKinsey und KPMG initiierten Board Academy, bei der hochtalentierte Führungskräfte auf höhere Aufgaben vorbereitet werden.

Nun hat also Johannes Graf von Schmettow bei Zehnder das Sagen. Wer ist der in der Öffentlichkeit nahezu unbekannte Manager, der die Nummer eins der Personalberater Deutschlands (Stand: 2007) künftig führt? Graf von Schmettow entstammt einer schlesisch-preußischen Offiziersfamilie, deren Wurzeln bis ins 17. Jahrhundert reichen. Der gebürtige Düsseldorfer hat in der Rheinmetropole Mathematik studiert und später zu Strukturen bei Primzahlen promoviert. Seinem Doktorvater Michael Pohst, der heute an der TU Berlin lehrt, fiel damals schon „sein sicheres Auftreten“ auf. Bei internationalen Tagungen habe er die Gruppe der Doktoranden angeführt, sagt Pohst.

Seite 1:

Führungswechsel bei Egon Zehnder

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%