Johannes Teyssen
Eons Kronprinz vor der Krönung

In Konzernkreisen wird zwar erwartet, dass die Nachfolge zügig geklärt wird. Aber Teyssen muss noch mal ein Jahr warten. Kann so ein langer Übergang funktionieren? Eon-Manager geben sich zuversichtlich. Die Rollenverteilung funktioniere schließlich schon lange. Und im kommenden Jahr gebe es noch genug große Aufgaben: Eon trotz Wirtschaftskrise auf Kurs zu halten und das Sparprogramm umzusetzen, obwohl der Betriebsrat 19 000 Unterschriften dagegen gesammelt hat. „Ich glaube, dass dann der richtige Zeitpunkt ist, um Eon mit gutem Gewissen an einen Nachfolger zu übergeben“, meint Bernotat.

Johannes Teyssen

1959 Er wird am 9. Oktober in Hildesheim geboren. Er studiert Volkswirtschaftslehre und Rechtswissenschaft in Freiburg, Göttingen, Boston/Massachusetts und promoviert 1991 in Jura.

1989 Johannes Teyssen arbeitet für Preussen Elektra in Hannover, wo er 1994 zum Leiter der Hauptabteilung Recht/Verteilergesellschaften aufsteigt. Er wechselt 1998 in den Vorstand des Energieunternehmens Hastra in Hannover und wird schon ein Jahr später Vorstandsvorsitzender von Avacon in Helmstedt.

2001 Er wechselt in den Vorstand von Eon Energie in München und wird im Jahr 2003 neuer Vorstandschef von Eon Energie.

2004 Er wird Vorstandsmitglied des Eon-Konzerns in Düsseldorf.

2007 Er wird im April Chief Operating Officer (COO) von Eon.

2008 Teyssen wird im März stellvertretender Vorstandsvorsitzender von Eon. Er gehört Aufsichtsräten wesentlicher Konzerngesellschaften an und sitzt im Aufsichtsrat der Deutschen Bank.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%