Junges Führungsteam
Heß wird neuer Finanzvorstand bei der Postbank

Die Postbank setzt auf Jugend. Mit dem 43 Jahre alten Wolfgang Klein führt nicht nur ein recht junger Vorstandschef künftig das Bonner Institut. Das Unternehmen bestätigte zudem: Künftig wird der erst 33 Jahre Marc Heß das Finanzressort leiten.

HB BONN. Wie das Handelsblatt berichtete verjüngt die Postbank ihr Führungsteam. Der Aufsichtsrat habe die Wechsel von Klein und Heß formell beschlossen, teilte die Postbank am Freitag in Bonn mit. Klein war bisher Marketingchef bei dem Geldinstitut und für die Privatkunden zuständig. Er löst zum 1. Juli dieses Jahres Wulf von Schimmelmann (60) ab, der sich aus persönlichen Gründen nach acht Jahren vorzeitig als Vorstandschef zurückzieht.

Neuer Finanzvorstand bei der Postbank wird zum 1. April der erst 33-jährige Marc Heß, ein Manager aus dem eigenem Haus. Er folgt auf Henning R. Engmann (56), der nach nur einem Jahr im Amt zurückgetreten. Marc Heß leitete bislang die Abteilung Investor Relations von Deutschlands größter Filialbank.

Engmann habe den Aufsichtsrat gebeten, ihn nach der abgeschlossenen Integration der Bausparkasse BHW in den Postbank-Konzern von seinem Mandat zu entbinden, teilte die Bonner Bank am Freitag nach einer Sitzung des Kontrollgremiums mit. Heß werde den Posten des Finanzchefs zum 1. April übernehmen. Mit den Zahlen der Postbank kennt er sich bestens aus: Als Leiter von Investor Relations arbeitet er seit rund drei Jahren eng mit dem scheidenden Finanzchef zusammen. Auch beim Börsengang des Instituts spielte er eine maßgebliche Rolle. Bevor er an den Rhein kam, arbeitete der Familienvater bei der Münchener Großbank HVB.

Engmann war erst vor gut einem Jahr als Chef des von der Postbank übernommenen Baufinanzierers BHW in den Vorstand der Bonner aufgerückt. Der 1951 im baden-württembergischen Bad Liebenzell geborene Banker hatte Ende 2006 bei Analysten und innerhalb des Konzerns Stirnrunzeln ausgelöst, als er offen von „Produkten mit geringer Zinstransparenz“ sprach. Der Bonner Konzern bekommt damit binnen weniger Monate zwei neue Top-Manager: Der langjährige Postbank-Chef Wulf von Schimmelmann hört im Sommer auf. Er verlässt Deutschlands größte Filialbank rund ein Jahr vor Ablauf seines Vertrags aus „persönlichen Gründen“. Sein Nachfolger wird der bisherige Marketingchef Wolfgang Klein, der seit 2002 das Privatkundengeschäft der Bank verantwortet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%